Offenbach an der Queich

off2013

Am vergangenen Wochenende stand einer der beliebtesten Wettkämpfe des Jahres an. In Offenbach fängt der Wettkampf immer erst vergleichsweise spät an – schließlich müssen die meisten noch ihre Zelte aufbauen. Für die Langstrecken – 800m und 1500m Freistil – bleibt dann trotzdem noch genug Zeit. Carolina Höninger, Emilia Kammerer, Alina Welke, Melina Köhler, Steffen Rinderspacher, Mike Woll, Nikolas Rinderspacher, Moritz Haselbach und Tobias Jentzsch meisterten allesamt die 800m. Später wagten sich Sarah Dick, Jennifer Morlock, Finja Welke und Kevin Köhler an 1500m, und kämpften gegen heftige Regengüsse und Wind. Das Wetter ließ bis zu diesem Punkt allgemein zu wünschen übrig – weder die Sonne noch hohe Temperaturen waren zu sehen. Tatsächlich klärte alles gegen Abend ein wenig auf, und so war das Wetter schon schöner, als es zum traditionellen Pizzaessen ging.

Abends reichte es noch für eine Partie Beach-Volleyball, wo der Gedanke aufkam, dass wir doch auch in dieser Abteilung unseres Vereins gut aufgehoben wären (so mehr oder weniger). Vor lauter Völkerball (und Schnaken) wurde dann glatt der Gruselzwerg vergessen, das hatte es die letzten paar Jahre nicht gegeben.

Es folgte eine Nacht, die nicht so wirklich warm war. Aber Schwimmer sind ja hart im Nehmen und joggen natürlich nach dem Frühstück gleich eine Riesenrunde durchs Schwimmbad. Mittlerweile waren auch die meisten anderen Schwimmer eingetroffen – Medicke, Sophie Medicke, Alexa Urban, Olivia Nikl, Florian-Elias Wedekind, Robin Höninger, Nicola Welke, Jannik. Und im Laufe des Tages wurde das Wetter doch noch richtig schön. Die Ergebnisse lassen in Offenbach ja gerne mal zu wünschen übrig (wobei die Ursache noch nicht ganz geklärt ist), doch auf alle Fälle hat der Wettkampf wiedermal viel Spaß gemacht.

Schade, dass nicht alle gesundheitlich in der Lage waren, zu schwimmen und zu zelten, an euch Gute Besserung!

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.