Lange Strecken in Offenbach/Queich

Am letzten Ferienwochenende sollte das Queichtalbad randvoll mit Schwimmern sein – es war auch gut gefüllt. Leider nicht mit Athleten des SV Delphin.

Nach wie vor gilt die Regel, das alle, die saoff19mstags die langen Strecken schwimmen, im Bad Zelten dürfen. Doch leider fanden sich nur Finja und Jannik für dieses Abenteuer. Finja wollte ihre Bestzeit über 800m knacken, musste aber aufgrund des sehr kühlen Wassers ihr Vorhaben aufgeben. Dafür sprang völlig unvermutet ihr Bruder Jannik in die Bresche und verbesserte den Vereinsrekord um fast 15 Sekunden. Nur wenige Stunden später stellte er sich erstmalig den 1500m, die er recht ordentlich absolvierte. Auch ihm setzten die Wassertemperaturen zu. Mit einer großen Pizza im Magen ging es abends in die Zelte. Leider fehlte dieses Mal der Gruselzwerg, aber bedingt durch die Anstrengung ließ die Nachtruhe nicht lange auf sich warten. Am nächsten Tag kamen noch Alexandra, Maya, Viola und Luca dazu, als gerade das Frühstück beendet war. Gemeinsam ging es zum Einschwimmen unter den wachsamen Augen von Alina, die die Schwimmer am Wochenende betreute und noch ein paar letzte Tipps geben konnte. Offensichtlich sehr erfolgreich, denn alle Schwimmer durften sich abends über mindestens eine Medaille freuen.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.