Rückblick von der DMS

Am Samstag, den 27.01., fuhren fünf Schwimmer unseres Vereins – alle in einem Auto – nach Grötzingen, um in unserer Startgemeinschaft Mittelbaden das Schwimmteam Weingarten kräftig zu unterstützen. Die DMS ist ein ganz besonderer Wettkampf, da nicht jeder für sich selbst, sondern für das ganze Team schwimmt – jede Zeit wird in Punkte umgerechnet. Obwohl 7 Mannschaften da waren, die alle für insgesamt 2 mal 32 Strecken Schwimmer stellen mussten, war das Schwimmbad im Vergleich zu anderen Wettkämpfen noch angenehm leer. Dies schlug sich scheinbar in der Bewirtung wieder – leider -, die eher spärlich ausfiel. Aber da es sich mit einem vollen Magen ohnehin nicht gut schwimmt, spornte dies die Schwimmer vielleicht gerade noch mehr an, ihr Bestes zu geben. Tatsächlich konnten alle mit sehr guten Leistungen glänzen. Erik Fischer konnte über 400m Freistil eine Bestzeit erzielen, Kevin Köhler über 400m Lagen und 200m Delfin. Auch Sarah Dick schaffte die Strecke 400m Lagen und trat später noch in der 200m-Version an – beidesmal mit Bestzeit. Frieda Haselbach trat nach vier Monaten in Kanada das erste Mal wieder bei einem Wettkampf an, lieferte hierfür aber eine gute Leistung ab. Insgesamt landeten Sarah, Frieda, Jennifer Morlock und die Frauen des Schwimmteam Weingartens auf Platz 4, die Männer der Startgemeinschaft auf Platz 3. Alles in allem haben alle mit ihr Bestes auf einem spannenden Wettkampf gezeigt. 🙂Grötzingen2013

Rastatt 2013

Rastatt2013Am Samstag starteten wir mit unseren Delphinen ins neue Wettkampf-Jahr. Mit Carolina und Nicola Höninger, Finja, Alina und Jannik Welke, Amelie und Paul Stadel, Lucy Merker, Sarah und Max Dick, Steffen und Nikolas Rinderspacher, Kevin Köhler, Erik Fischer und Tobias Jentzsch konnten wir gleich beim ersten Wettkampf mit einer großen Truppe an den Start gehen. Und 19 persönliche Rekorde kamen am Ende des Tages für unsere Schwimmer raus. Leider konnten wir am 2 Schwimmtag nicht antreten, da uns das Glatteis am Sonntag morgen es nicht möglich machte nach Rastatt zu reisen – schade, aber für die Schwimmer die am Sonntag leider nicht ihr können abrufen durften – der nächste Wettkampf kommt im Februar in Gaggenau. Glückwunsch nochmals an alle Schwimmer!